Nach der Sail ist vor der Sail

Tja, und noch ganz beschwingt vom samstäglichen Wetterhoch schüttet uns der Sonntag zurück in die Frühherbststarre. Hoffentlich ging es bei der Wahl zur Miss Hanse Sail etwas heißer her, die Parade der Nationen verwässerte eben auf jeden Fall aus mindestens drei Richtungen. Nichts desto trotz, Sail ist Sail und geil ist geil. Spaß gabs genug und das zweite Augustwochenende 2012 ist vorgemerkt.

Achja, und sogar den Schiffen beim Wegfahren zugucken macht mit marinetraffic.com Spaß!

So sah der Querschnitt dieses Jahr aus:









Hanse Sail ’11 T minus 1 – und vom Wetter nichts neues

Einen Tag vor Beginn der Sail ein bisschen in Warnemünde rumgucken! Gute Idee, denn noch nicht soviel los, aber trotzdem schon das ein oder andere Schiff zu bestaunen. Der Plan ging auch auf, der Andrang war übersichtlich und die GORCH FOCK war schon da. Nur das frogger-hafte ausweichen und stressige davon rennen vor bösen wasserfallartigen Regenwolken im 15 Minuten Takt war wirklich etwas unentspannt.

Als Belohnung gabs dann noch das Einlaufen und Anlegen der DAR MLODZIEZY vor dunklem Hintergrund.

P.S.: Achja, und dank marinetraffic.com auf dem Handy ist man DER Klugscheißer schlechthin am Kai. ;-)

 

Hanse Sail 2010 Nachtrag

So lang wie man auf sie gewartet hat, so schnell ist sie eigentlich auch schon wieder vorbei. Es ist schon erstaunlich wie weit die Aufbauten am Stadthafen gegen 21 Uhr schon abgebaut sind, obwohl eine Stunde vorher noch Besucher in den Fahrgeschäften gekreischt haben.

Ich wollte an dieser Stelle nochmal der super Webcam auf dem Hotel Neptun in Warnemünde ein Lob aussprechen. Nur an der Mole sitzen ist besser. Zusammen mit der vom Port Rostock konnte man ziemlich gut verfolgen, dass die Twitter-Meldung der Hanse Sail-Pressestelle

Heute um 17 Uhr laufen die SEDOV und die KRUZENSHTERN gemeinsam nach Amsterdam aus und bestreiten ein “Miles Race”

so nämlich nicht gestimmt hat. Guckt man die Zeitrafferfilme vom 08.08.2010 zwischen 20 und 21 Uhr an sieht man nämlich, dass die beiden Flaggschiffe der Sail ’10 weder um 17 Uhr noch zusammen ausgelaufen sind. Sehr schade, aber so hat man auch nichts verpasst.

Unterwegs in Rostock

Wir waren Pfingsten mal ein bisschen auf Achse. Warnemünde hatte zwei russische Segelschulschiffe vor Anker, das Wetter war mäßig aber stabil.

Der Rostocker Zoo ist ein wenig klein, bietet aber die üblichen Einwohner. Und für 9 Euro Eintritt kann man woanders auch wesentlich weniger für sein Geld bekommen, z.B. 2 Stunden Kino (9,20 Euro!!!!). Eine Jahreskarte kostet nur 29, ich denke mal da bin ich dabei…hin und wieder mal spazieren unter Tieren.